PN-Messung zum 01.01.2021 aufgehoben

[04.09.2020] Mit der Verkehrsblatt-Verlautbarung Nr. 158/2017 zur Wiedereinführung der obligatorischen Endrohrmessung an allen Kraftfahrzeugen (Otto, Diesel) ab dem 01.01.2018 wurde gleichzeitig die Einführung einer Überprüfung der Partikelanzahl an Dieselfahrzeugen (PN-Messung) zum 01.01.2021 verpflichtend vorgeschrieben.

Mit der nun vorliegenden Verkehrsblatt-Verlautbarung Nr. 126 vom 03.08.2020 wird dieser Einsatztermin für eine PN-Messung in der aktuellen Richtlinie für die Durchführung der Untersuchung der Abgase von Kraftfahrzeugen nach Nummer 6.8.2 der Anlage VIIIa Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (AU-Richtlinie) aufgehoben.

Damit bleibt ein verbindlicher Einführungstermin für eine verpflichtende PN-Messung solange offen, bis alle notwendigen und umfangreichen Arbeitsschritte im Bereich der Gerätespezifikation, der Gerätezulassung und der Kalibrierung/Eichung beantwortet sind.

Eine ZDK-Kommentierung zu der Verkehrsblatt-Verlautbarung Nr. 126/2020 finden Sie im Download. Die Veröffentlichung der Verkehrsblatt-Verlautbarung nebst ZDK-Kommentierung wird im Verbandsorgan "kfz-betrieb" erfolgen.

Material zum Herunterladen
Letzte Änderung: 04.09.2020Webcode: 0131111