[20.03.2018] Die Automobilbranche in Mecklenburg-Vorpommern feiert in diesem Jahr. Zum 25. Mal findet in Rostock die AutoTrend statt, die größte Automesse im Nordosten und eine der wichtigsten Autoausstellungen im Norden Deutschlands. Mehr als 20.000 Besucher werden auch 2018 dabei sein, wenn vom 13. bis zum 15. April mehr als 70 Autohäuser, Hersteller und andere Unternehmen ihre Autos, Innovationen und Produkte präsentieren.

Auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden dabei über 600 Autos von mehr als 30 Marken, aber auch Motorräder, Quads und Wohnwagen gezeigt. "Wir sind sehr stolz, dass wir unseren Besuchern im Jubiläumsjahr eine attraktive wie abwechslungsreiche Messe anbieten können. Das Markenzeichen der Messe, die große Markenvielfalt, wird auch und gerade in diesem Jahr wieder unzählige Besucher überzeugen", sagte Rainer Harms, Projektleiter der AutoTrend.

Vom Kleinstwagen über den Sportboliden bis zum Transporter, von der Überschlagsimulation bis zum Feuerwehreinsatz - die Welt der Mobilität hat an diesen drei Tagen einen einzigartigen Platz. Dazu kommt ein breites Angebot alternativer Antriebssysteme und technologischer Entwicklungen. "Wer Mobilität sagt, meint auch die AutoTrend. Hier hat der Besucher die Chance, fast alle seine Wünsche und Fragen an die Experten der Branche los zu werden", unterstreicht Rainer Harms. Dazu gehören genauso zahlreiche Premieren neuer Fahrzeuge.

Mehr als 150 Autos feiern in diesem Jahr ihre offizielle Markteinführung, einige von ihnen sind auch auf der AutoTrend zu sehen. Neben einem interessanten Angebot für Privatkunden sind auch zahlreiche Möglichkeiten für Gewerbetreibende vorhanden.

Die AutoTrend 2018 - sie hält für jeden Anspruch etwas bereit. So auch die aktuellsten Fahrerassistenzsysteme, die MANN und FRAU auf dem Außengelände selber ausprobieren können. Dazu gibt es erneut die größte Probefahrtaktion der Stadt Rostock. Autohäuser und Hersteller haben einen interessanten Fuhrpark zur Verfügung gestellt, aus dem die Besucher der Messe ihren Traumwagen aussuchen können. Das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. So werden auch die Oldtimerfreunde aus Mecklenburg-Vorpommern am Messesonnabend mit dabei sein, die mit jedem ihrer Schmuckstücke eine eigene Geschichte erzählen werden. Das gleiche gilt für die Tuner, die am Messesonntag mehr als 300 "Schlitten" zur Saisoneröffnung auf das Gelände der HanseMesse bringen. In beiden Bereichen werden zudem die Lieblinge der AutoTrend gesucht. Die Mobilität wird an allen drei Tagen groß geschrieben.

Den Einsatz dieser wird am Messesonnabend zum Beispiel auf der BlaulichtMeile demonstriert, bei der DRK, Feuerwehr und Polizei für ein richtiges Spektakel sorgen werden. Ein Spektakel ganz anderer Art ist die Gewerbefreisprechung der Innung Rostock, die traditionell am gleichen Tag den Nachwuchs der Branche nach Jahren der Ausbildung in die Berufswelt entlassen wird.

Dirk Behm Rostock, am 31.01.2018

Letzte Änderung: 02.05.2018Webcode: 0118964