Social Media Kampagne #wasmitautos


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Social Media Kampagne #wasmitautos ist gestartet.

Um noch näher an die Zielgruppe der Schüler heran zu rücken, hat der ZDK gemeinsam mit dem Auto-Berufe: Strategiekreis beschlossen, erstmalig eine umfangreiche Social Media Kampagne durchzuführen. Das Gesicht dieser Kampagne wird Jean Pierre Krämer sein, der durch die „PS-Profis“ und seinen YouTube Kanal „JP Performance“ sehr bekannt und vor allem beliebt bei den Jugendlichen ist. Gerade hat sein YouTube-Kanal die 1 Million-Marke bei den Abonnenten geknackt. Diese Bekanntheit soll zu Nutzen gemacht werden, um mit #wasmitautos und #autoberufe eine hohe Reichweite durch die Kampagnen-Interaktion auf allen relevanten Kanälen (YouTube, Instagram, Snapchat, Facebook usw.) zu erreichen.

Jean Pierre Krämer ruft Kfz-Mechatroniker Azubis und Kfz-Betriebe Azubis dazu auf, sich für „Das RACE“ am 10. September 2017 bei JP Performance in Dortmund zu bewerben. Bei dem RACE werden die Kfz-Mechatroniker Azubis in verschiedenen Challenges gegeneinander antreten. Das werden verschiedene Aufgaben aus der Kfz-Werkstatt sein. Hier können Kfz-Azubis zeigen, was sie können. Begleitet und moderiert werden die Challenges von Jean Pierre.

Hierbei wird es sehr viel Bild- und Videomaterial geben. Neben den Clips, die von dem Team von JP Performance gedreht werden, werden natürlich auch die teilnehmenden Azubis, Betriebe und Freunde Clips drehen, posten, liken und teilen. Auf dieser Basis wird eine sehr hohe Reichweite erzielt.

Bei dem RACE wird es am Ende drei Gewinner geben, die zum Finale am 18. September 2017 auf die IAA Pkw nach Frankfurt dürfen. Dort werden sie in einer Live-Challenge auf dem Messestand der Initiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg!“ noch einmal gegeneinander antreten – wieder begleitet und moderiert von Jean Pierre.

Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie in dem Flyer für Betriebe und dem Flyer für Azubis.

Ihr Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Rostock, 20.07.2017

 

 

 

 

Sie erhalten diesen Newsletter als Mitgliedsbetrieb im Kraftfahrzeuggewerbe Mecklenburg-Vorpommern.